Home Projekte Publikationen Software-Entwicklung Lehrtätigkeit Beruflicher Lebenslauf
Traglastberechnungen von Mikropfählen in weichen Böden Heinz Wimmer Robert Ofner Zusammenfassung Verpresspfähle mit kleinem Durchmesser, so genannte  Mikropfähle, werden seit vielen Jahren als kostengünstiges  Gründungs- und  Nachgründungselement eingesetzt. Wegen ihrer oft extremen Schlankheit sind  sie aber knickgefährdet. Die aktuellen Regelwerke geben keine brauchbaren  Hinweise für praxisgerechte Nachweisverfahren, welche den speziellen  mechanischen Gegebenheiten, insbesondere der Bodenplastizität, Rechnung  tragen. Näherungsweise Traglastabschätzungen, Versuchsergebnisse sowie Schadens fälle aus der jüngsten Vergangenheit lassen den Schluss zu, dass die  angegebenen zulässigen Pfahllasten in den diversen Zulassungen überschätzt  werden. Es werden Ergebnisse umfangreicher numerischer Traglast  berechnungen vorgestellt, bei welchen relevante Parameter in realistischer  Weise variiert wurden. Die erhaltenen Resultate geben Einblick in das  Tragverhalten, zeigen die Grenzen herkömmlicher Nachweise auf und können  als Benchmarks für die Entwicklung ingenieurmäßiger Näherungsmethoden  dienen.   Limit load calculations of micro piles in soft soil Abstract Small diameter driven injection piles, so called micro piles, are  applied as a low cost foundation element for many years. They reach extremely  high slenderness and tend to buckling behaviour. The design codes do not give useful references for the practicable structural design which take into account  the specific mechanical facts in particular the plastic behaviour of the soil.  Approximate estimates of the bearing capacities test results and some recent  damage cases show that the limit service loads displayed in divers approval  documents are frequently overestimated. This paper is to show the results of  extensive numerical ultimate load calculations, in which relevant parameters  would have been varied in a realistic manner. The obtained limit loads give an  insight into the structural behaviour, demonstrate the limits of common design  methods and can serve as benchmarks for the development of practicable  approximate design methods.